Hermann Hesse: Gedanken über Weihnachten

Als im Sommer 1914 der Erste Weltkrieg ausbrach, meldete sich Hermann Hesse, der noch deutscher Staatsbürger war, aber in der Schweiz lebte, bei der deutschen Armee. Obwohl er für kampfunfähig befunden wurde, wurde er zur Betreuung deutscher Kriegsgefangener eingesetzt. Im Gegensatz zu vielen seiner Zeitgenossen, darunter auch Schriftsteller, die die Kriegsanstrengungen ihrer jeweiligen Länder unterstützten, […]

Mehr
Interview mit Kai Wieland

hhesse.de hat im November 2020 die Gelegenheit gehabt, dem schwäbischen Schriftsteller Kai Wieland einige Fragen zu stellen. Im Folgenden lesen Sie unser Interview mit dem Autor von Zeit der Wildschweine. hhesse.de: Können Sie Sich an die ersten Bücher, die Sie gelesen haben bzw. die Ihnen vorgelesen worden sind, erinnern? Wieland: Ja, da waren zum Beispiel […]

Mehr
Kai Wieland: Zeit der Wildschweine

Zu den dominierenden Themen in den Werken Hermann Hesses gehört das der Selbstfindung, der Selbstverwirklichung. Hermann Hesses Leben war zum Teil von konkurrierenden Kräften geprägt, zu denen einerseits die fromme Lebensweise und die Einflüsse seiner Eltern, die Verantwortung, die mit seinen Ehen und Kindern und den Anforderungen einer oft feindseligen Außenwelt einherging, und andererseits sein […]

Mehr
Narziss und Goldmund, oder Goldmund und Narziss?

Der kleine, auf Philosophie-Publikationen spezialisierte Freiburger Verlag Karl Alber hat Anfang des Jahres einen Roman von Maren Bohm herausgebracht, der den Titel “Hermann Hesses wundersame Geschichte” trägt. Bohm ist eine ehemalige Gymnasiallehrerin und hat bereits ein Kinderbuch und drei Romane geschrieben. Bohms neuester Roman beginnt mit einem seltsamer Einfall: Bernd und Karla stehen an einem […]

Mehr
Ein Update zu verschiedenen Preisen rund um Hermann Hesse

In den Jahren seit Hermann Hesses Tod 1962 wurden verschiedene Preise ins Leben gerufen, die zur  Anerkennung von Werken beitragen sollen, die das Verständnis der Schriften Hermann Hesses fördern oder die Anerkennung von anderen Autoren im Allgemeinen fördern sollen. Im Folgenden erhaltet ihr einen Überblick über mehrere dieser Preise und ihre jüngsten Preisträger. Hermann-Hesse-Literaturpreis Der […]

Mehr
Basel, Schweiz, Hotel Krafft und Hermann Hesse: Eine Reisegeschichte

Weniger als eine Stunde nach der Abfahrt aus Freiburg im Südwesten Deutschlands erreichte unser Zug den Bahnhof in Basel, Schweiz. Das war ein Moment, den ich lange erwartet hatte. Ich rief ein Taxi vor dem Bahnhof, und als mein Gepäck und ich im Taxi waren, fragte der Taxifahrer nach einem Ziel. “Hotel Krafft”, antwortete ich […]

Mehr
Der Stümper, oder das Leben des Agathon Zerfahlen

Mit einem Zitat aus Thomas Manns Der Zauberberg fängt Christian Plattens neues Buch „Die Stümperpassion“ an. Wer seine frühere Prosa hier auf der Seite gelesen hat, wie z.B. „Unterm Baume“ und „Abiturfeier“, wird Gefallen an diesem neuen Text finden.

Mehr
Das Glasperlenspiel von Hermann Hesse und
Doktor Faustus von Thomas Mann: Ein Vergleich

Hermann Hesse und Thomas Mann trafen sich zum ersten Mal 1904 in München. Mann hatte schon zwei Bände Kurzgeschichten und den Roman Buddenbrooks veröffentlicht, Hesse hingegen zwei Bände mit Gedichten, Hermann Lauscher und Peter Camenzind. Das erste Treffen war der Anfang einer Beziehung, die fünfzig Jahre andauerte und eine Menge von Briefen, Begegnungen und Widmungen umfaßte.

Mehr
Hermann Hesse und der Humor
(oder: Über ironische und humoristische Dichtung)

Dem Leser von Hermann Hesses Schriften ist Hesses ironischer-humoristischer Stil wohl bekannt, besonders aus Werken wie Die Nürnberger Reise und Der Steppenwolf. Ist Hesses Humor bloß eine erzählerische Marotte oder hat er eine ganz andere, wichtigere, Bedeutung? In diesem Aufsatz werden wir Hesses Humor näher betrachten, am Anfang mit einem Blick auf seinen Ursprung und dann durch eine Auswahl von seinen Gedichten und Prosastücken.

Mehr