Das Wort der Zeit Bisher keine Bewertung

Das Leben läuft und mit viel Glück bis hin zum Ziel, das nicht gegeben. In Eis erstarrt-dein Lächeln kalt, in Zeit und Raum vom grauen Leben. Die Zeit verrinnt, du schaust und siehst, und glaub‘ , es will nicht jeder rennen, du stehst und fragst die alten Fragen, vergiss das Ziel, sie zu erkennen. Denn […]

Mehr
mutter tod Bisher keine Bewertung

habe ich denn noch angst sie zu treffen! gehe ich denn nicht jeden tag ein stück auf sie zu! nicht kalt und schwarz – warm und hell wird unser treffen so ist sie immer bei mir… nicht lauernd, sondern gutmütig und geduldig manchmal wird die sehnsucht groß und sicher wird sie mich auch vor meiner […]

Mehr
Bewegung Bisher keine Bewertung

Auf den silbernen, quecksilbernen Flügeln der Geschwindigkeit Flieg vorbei an all den Bildern Der sinnleeren Ewigkeit. Mit den einfachen, zweifachen Füßen der Zufriedenheit Schreite heiter ins Erwachen Lachend über Einsamkeit. Meinung Wie gefällt dir dieser Autorentreff-Beitrag?

Mehr
Mondgewitter Bisher keine Bewertung

In den schwarzen Himmel steigen helle Funken, Die Musik umtanzt mich laut und schwer, Und ich stehe da in ihr Gesicht versunken, So, als würde ich mein Herz nun tunken In ein stürmisch butigrotes Meer. Und ich habe alle Kälte ausgetrunken Aller Nächte und nun zittere ich sehr Doch ich blute nicht mehr. Denn ich […]

Mehr
Sommergöttin Bisher keine Bewertung

SOMMERGÖTTIN Nein, sie würde nicht bleiben, Nein, sie ist schon weg. Nein, sie würde nicht schreiben, Es hätte ja auch keinen Zweck. Müde durch die Sonnenbrille Schaut sie auf das weite Feld, Und dann singt sie in die Stille Von der losen, schnellen Welt. Und dann streichelt sie die Gräser, Weint und lacht, als ob […]

Mehr
fühlst du mich Bisher keine Bewertung

In den breiten Alleen Schluchzte die Sonne; zu spät War es nach Hause zu gehen. Der Himmel war frischgemäht. Und die schwirrenden Sterne Kamen tanzend hervor; Mücken um die Laterne. Wellen in meinem Ohr. Es war schon zu finster, Als ich nach Hause schlich. Sah noch in dein Fenster: Fühlst du mich? Meinung Wie gefällt […]

Mehr
danke, es geht mir widerlich Bisher keine Bewertung

Danke, es geht mir widerlich. es ist nicht die Gesundheit. der geht es blendent. es ist auch nicht das Geld. ist genug von da. Langeweile hab ich auch keine und mit Talenten bin ich reich beschenkt… nein, es ist der Verstand. ständig fragt er mich, was ich mit alle dem nun wirklich Wahres anfange. einfach […]

Mehr
kuss Bisher keine Bewertung

Der Kuss des Schmerzes Teil eines Scherzes Überrannt in einer Nacht war nicht drauf bedacht wie soll ichs halten wie soll ichs verwalten der Kuss mit dir er war so schirr mach mich traurig richtig schaurig mein herz läuft weg fällt in den dreck der kurs bleibt bestehen was wird geschehen Die Zukunft schreit sie […]

Mehr
Weiße Wolke Bisher keine Bewertung

Eine kleine weiße Wolke Kam aus dem hellgrünen Wald. Flog in den hellblauen Himmel, Hat ihn mit sich angemalt. Und sie sang hellgrüne Lieder, Und der Himmel hörte zu. Immer wieder, immer wieder: "Ich mag dich und mich magst du." Auf die grüne Erde warme Sonne schien, mein helles Haus Ich verließ und meine Arme […]

Mehr
seelenschreie (1) Bisher keine Bewertung

"du bist die liebe nicht wert", sagte sie und ich war traurig darüber mehr, weil dieser satz aus ihrer seele kam als über den inhalt dieser phrase. denn so sah ich einmal mehr, dass sie meine liebe nicht verstand. jeder ist es wert geliebt zu werden, sie in solchen momenten ganz besonders. Meinung Wie gefällt […]

Mehr