← Zurück zur Übersicht

Wie kannst du lächeln?

Share

Beängstigend klar
spiegelt sich unser Gestern in meinen Augen…

Aus der Masse bist du lächelnd zu mir gekommen…
sprachst mit mir bekannte Worte
doch unbekannt bist du mir.

Dein Mund sprach von Frauen
sprach von Trunkenheit
sprach von Tanz…

doch..

Du sprachst nie.

Dein Wesen spiegelt sich noch in meinen Augen,
wie du da sitzt…
einfach nur dasitzt

und strahlst

mit einer mir noch unbekannten bezauberten Art.

Deine leeren Augen,
Dein volles Lächeln..

Doch sag mir,
wie kannst du lächeln,
wenn niemand deine Schönheiten sieht?
Deinen geschwungenen Mund..
die Pforte deiner Gedanken
zur Welt…
die man nie richtig hört
sondern nur überhört…
deine leisen Schreie nach Zärtlichkeit…

Wie kannst du lächeln,
wenn sie niemand sieht…
Deine schönen Züge…
niemand sie zärtlich umfährt
mit liebenden Händen..

niemand Dich bewundert,
mit großen Kinderaugen…

Wie kannst du lächeln,
wenn niemand sie füllt,
diese Leere in deinen Augen,
die doch so viel mehr sagen könnten,
als Worte…

Sag mir,
starker Mann,
wie kannst du von Herzen lachen,
wenn dein Herz doch schläft…
und träumt …

träumt vom erwachen?

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Melanie

Melanie

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments