Walzer mit dem Schnee 5/5 (1)

Steig hernieder, steig herab von den Höhen,
Steig herunter, Steig herab.
Deck mich zu, Inbegriff alles Schönen
Wie die weiche Erde das Grab.

Wer neu sein will, ist für’s neue verloren,
Wird zerschlissen, müde, alt.
Meine Finger sind nun taubgefroren –
Steig herunter, du bist nicht mehr kalt.

Graugetreten wird der Schnee jeder Seele,
Bleib du Wolke, steig nicht herab.
Wenn ich dir meine Liebe erzähle,
Wende dich, wende dich ab.

Meinung

Über den Autor

mondgewitter

mondgewitter

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei