← Zurück zur Übersicht

Nichts

Share

Blaue Kurve, sich teilend, wieder zusammenfindend. Einzelne Schlangenlinien, die sich aus der Wolke blättern und in Atemluft zerfallen. Asche die sich unbeachtet von der Glut löst und zwischen die „D“- und „F“-Taste der Tastatur fällt. Ein Seufzer der daran erinnert, dass da mal Leben war. Stures Murren unterm Schreibtisch. Der Rechenknecht diktiert die Prosa.
Dem ringen nach Worten folgt das ringen um Worte. Denk bloss nicht, dass die Depression dir warme Zeilen in den Schoss legt. Enttäuscht nehm ich das Rot entgegen.

Über den Autor

charade

charade

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments