← Zurück zur Übersicht

Nächtliche Wanderung

Share

O laß mich doch ins Leere fallen,
ich wandre zu niemandem,
ich wandre zu allen.

Zu allen, die meine Seele sind,
ich bin der Atem im fliehenden Wind…
Wo ist das Klammern dessen, der ich bin?
Wo ist die Lehre, wo ist der Sinn?

O laß mich in Stille ins Leere wandern
zu denen, die ich nicht bin,
zu den Fremden, den Andern…

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

chiron

chiron

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments