← Zurück zur Übersicht

Meerbild

Share

M e e r b i l d

Wir sind wie Wind und Wellen,
Du bist mein Ozean,
Und ich, die Windbraut deine,
Treib stetig dich voran.

Die Möwen landwärts fliegen,
Bin auf dem Weg zu dir,
Stürm wild in deine Arme,
Wie ein verliebtes Tier.

Dann spiel ich uns zum Tanze
Ein feurig Tango auf,
Und unter Brausen, Rauschen
Geht unser stürmisch Lauf.

Darin will sich ergießen
Gleich eine Tränenflut,
Dein Salz auf meinen Lippen
Macht alles wieder gut.

Bis wir uns müd’ gelaufen
Und selig schlummern ein;
Ein friedlich stilles Meerbild
Im Abenddämmerschein.

Brigitte Pulley-Grein

2 3. F e b r. 2 0 0 1

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Wegwarte

Wegwarte

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments