← Zurück zur Übersicht

Für Una

Share

Nicht hat Verzweiflung unser Haus umstellt –
sie steht schon mitten uns im Zimmer,
schaut lieblos auf uns selbst und auf die Welt
und dunkelt uns‘re Schattenwege schlimmer.

Es ist als sollten Heiden beten lernen,
wenn Liebesträume voller Bangen
von innen an die Stirne klopfen.
Komm: wir nähern uns’re kalten Fernen.
Lass Träume, die in dir gefangen,
in Tränen warm auf meine Schulter tropfen.
Wie Hände zum Gebet sich falten
Woll’n wir uns in den Armen halten…

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Waldläufer

Waldläufer

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments