← Zurück zur Übersicht

Die Blüte Hoffnung

Share

Eine kleine Blüte,
noch zart und fein,
das Licht erfühlte,
drängte nach Wachstum, wollte gedeihen…

Es gab keine Zeit es zu bedenken,
so gab sie sich dem Schicksal hin,
ließ sich willig lenken,
die Hoffnung ihr ganzer Sinn…

Blatt um Blatt,
sie sich der Sonne ergibt,
Genuß satt,
Blümchen zufrieden in weite Ferne blickt..

In voller Blüte stand sie dort nun,
sonnte sich unbeweglich,
Schönheit wollte in sich ruhen,
als sei sie ewiglich…

Vom Wind alsbald – ein kräftiges Gebärden,
schon welkt der duftiger Traum
und zwischen dem Staub auf Erden liegt
schneeweißer Blütenschaum…

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Lena

Lena

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments