← Zurück zur Übersicht

Wochen verstreichen

Share

Die Wochen verstreichen
Die Tränen nicht weichen

Gedanken wie Schmerzen
Im Kopf und im Herzen
Der Körper gelähmt
Verkrampft und beschämt

Wohin kann ich schauen?
Wem glauben, vertrauen?
Es brennt sich mir ein:
Ich bleibe allein

Wenn Wochen verstreichen
Und Tränen nicht weichen

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Erik

Erik

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments