← Zurück zur Übersicht

Warten

Share

Quälende Grausamkeit
wenn ein Versprechen
nur Staube im Wind ist!
Man einsam am Hafen
ein Schiff sehr erwartet
und es nicht kommt.
Verunsicherung,
ob gespannt weiter warten,
ob traurig von dannen ziehn
richtiger ist.
Jede verstrich’ne Minute
schenkt schwindender Hoffnung
mehr Stimmstriche.
Freudenflug
taucht ein in
Traurigkeit.

Hat etwas mehr Sinn
als weiter zu warten?

Denn zieht man von dannen –
man könnte das Schiff
mit Verspätung
verpassen.

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Warius

Warius

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments