← Zurück zur Übersicht

Vor dem Fenster

Share

Das Lachen von Kindern erhellt
die trübe Stimmung der Welt
vor meinem Fenster

Die Blumen erfrischen die Luft
mit ihrem süßesten Duft
vor meinem Fenster

Es fliegen die Vögel empor
und zwitschern ein Lied laut im Chor
und die Sonne die schon lange strahlt
erwärmt nun den matten Asphalt
und auf tun sich Risse
es kommen hervor
drei ganz gewisse
wie vor Trojas Tor
zu fragen die Frage
die sie so schwer brennt
wen alle Tage
als Schönste man kennt

Es streiten die Götter der Welt
was sie noch zusammenhält
vor meinem Fenster

Ich öffne die Tür, geh hinaus
blick´ in mein Zimmer hinauf
und sehn mich nach der Welt
vor meinem Fenster

Über den Autor

NaimED

NaimED

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments