← Zurück zur Übersicht

unerfüllt

Share

Für unsere Vergangenheit
wird es nie Zukunft geben
nun treibt uns fort
die Macht, die uns entzweit´
zu fernem Ort
allein auf allen Wegen.

War es das Gestern
was zum greifen nah erscheint
mit leichter lügel Schlag
als Traum empor gestiegen
aus langer Nacht erwacht der Tag
und weint
denn er ist hiergeblieben

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Piru

Piru

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments