← Zurück zur Übersicht

Strassen voller Augen

Share

Strassen voller Augen
laufen vorbei
sehen sich nicht
und sehen sich doch
blauer Meere Himmel
brauner Düfte Träume
schwarzer Klüfte Schätze
Marktschreier Saugen
Geister einerlei
wieder flieht der Wicht
zu uns ich er gemocht
blauer Meere Schimmel
brauner Düfte Säume
schwarzer Klüfte Metze
gelegt in reinigende Laugen
drängender Schrei
ängstlicher Verzicht
zu leise glimmt der Docht

das böse Tier
der zivilisierte Mensch
in Todesangst der Einsamkeit
Ewigkeit
stirbt er lieber
ist sich selbst ein Gut
des Sehnens verlorener Mut

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Herr Mann

Herr Mann

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments