← Zurück zur Übersicht

Stiller

Share

Stiller klingt altes Klagen,
wenn leise Worte sagen,
es gibt kein Auf und Ab.

Tiefere Stimmen beschwören
die Faszination zu hören:
erfülltes Leben bis ins Grab.

Weiter führt höheres Streben,
Sinn wird sich selber ergeben,
sucht sich sein Gefäß in der Welt.

Reicher im Strom aller Zeiten
macht Dich, soll das Glück nicht entgleiten,
nur Liebe und Freundschaft, nicht Geld.

Über den Autor

jutta

jutta

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments