← Zurück zur Übersicht

Pubertärer Wechsel

Share

In charakterlose Zeit geboren,
sucht sie sich selbst, an jedem Tag
und fühlt sich hier so oft verloren,
ihr wird das Leben fast zum Sarg.

Die schwarzen Wolken ziehen,
selbst durch ihr eignes Zimmer,
kann nirgends hin entfliehen,
erträgt die Last, fast immer.

Nach einer kurzen Weile wieder,
will sie die ganze Welt umschlingen,
auf ihren Lippen leise Lieder,
Marienkäfern das Glück abringen.

Erkennt des Himmels Farbe
und liebt des Tages neuen Ton,
nur eine kleine Narbe
bleibt ihr zurück zum Hohn.

Über den Autor

Emily 07

Emily 07

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments