← Zurück zur Übersicht

Ohne Worte

Share

Ohne Worte

Wenn zwei Herzen sich begegnen,
Die im gleichen Takte gehn,
Wird ein neuer Stern geboren,
Den kein Aug’ zuvor gesehn.

In den fernsten Galaxien
Ruhte er seit ew’ger Zeit,
Seine Stunde ward gekommen,
Als wir uns begegnet heut.

Ohne Worte, schon beim Sehen
Spürten wir den gleichen Klang,
Ahnten tief in unsrer Seele,
Daß ein Zauber in uns sang.

Brigitte Pulley-Grein

1 9 9 9

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Wegwarte

Wegwarte

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments