← Zurück zur Übersicht

Leises Sterben

Share

Losgelöst von Erdenschwere,
Durchrauscht ein goldener Tag mich ganz.
In milder, sanfter Herbsteswärme,
Wiegt alles sich im Sonnenglanz.

Es ist die Symphonie des leisen Sterbens;
Farben-, würdevoll und fernbestimmt.
Die alte Trauer – fast vergebens,
Der stete Keim des Lebens
Als Saatenfunke weiterglimmt.

Im Abendlicht die Silberfäden wehen,
Alter Frauen weißes Haar.
Die Parzen sollen daraus weben,
Mein Lebensvlies für dieses Jahr.

c.OManni 27.10.2005

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

OManni

OManni

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments