← Zurück zur Übersicht

Kind vor der Kälte

Share

72.Kind vor der Kälte

Winters, wenn der weiße Glitter
glänzend auf die Bäume fällt
Oder Hagel, Eis, Gewitter
Reißen gleißend scharfe Splitter
Aus der windgepeitschten Welt,

Winters, wenn die Flocken treiben
Über Lande, Menschen, Tier
Und die Kindsgesichter bleiben
Eisverglaster Fensterscheiben
Letzte, still verwandte Zier,

– – – –

Wer stünd‘ da nicht voll Sehnsucht vor
Den Kammern dieser leisen Weisen?
Wer wollte da sein greises Ohr
Verschließen eh‘ verzückt erfror,
Was schickte uns auf Winters Reisen?

Über den Autor

Phylax

Phylax

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments