← Zurück zur Übersicht

Jetzt und sofort

Share

Beginne den Tag mit Aufmerksamkeit
und erlebe den Morgen in der Gewissheit,
dass der Tag gelingt, wenn man der Erfahrung
mit Vertrauen und mit Neugier entgegen fliegt!

Geniesse den Mittag und habe Geduld
wie ein Baum, der im Asphalt steht, und blühe,
obwohl die Frühte dem Tod geweiht sind,
die Vergaenglichkeit ist unumgaenglich.

Habe beim Fliegen keine Angst
und schaue ruhig auch mal nach unten,
denn die Höhe ist egal,
wenn dich dein Flügel traegt!

Breche den Abend mit Genuss an,
weil dein Tagtaegliches getan ist,
auch du springst über keinen Schatten,
den deine Arbeit über den Weg wirft.

Sei bescheiden und gebe dich zufrieden,
sonst ruhst du nicht in der Nacht
und kannst du dir nicht erklaeren,
warum das alles kaum einen Sinn macht!

Lerne fliegen: Dem Alltag nicht entfliehen,
sehe stets das Wunderbare im Gewöhnlichen
und warte nicht sechs Tage auf den siebten,
damit du Freude am Sein hast.

Hast du Erfüllung, öfter als nicht,
so hast du es gelernt so zu traeumen
wie eine Schwalbe fliegt und faellst nicht
wenn der naechste Tag am Morgen anbricht!

Glaube mir: Kurze Flüge in die Gegenwart
geben dir mehr, als lange in die Zukunft,
denn sie jetzt sind und du lebst das,
was du jetzt siehst,… hier.

Geniesse sofort, denn das, was du jetzt lebst ist nur gewiss.

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Peter Simon

Peter Simon

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments