← Zurück zur Übersicht

Hermann´s Frühlings-Impressionen

Share

Auch wenn die Luft noch beißend schmeckt
so ist es schon zu spüren,
daß „Frühling“ seine Fühler streckt
in uns und an den Türen.

So hat er schon fast unbemerkt
in Gottes großem Garten
die kleinen Wunder präsentiert
in leuchtend schöner Farbenpracht,
auf die wir lange warten.

Es keimt nun auch die Hoffnung auf
nach frohem neuen Leben,
das uns nach dieser fin´stren Zeit
wird neuen Auftrieb geben.

Hermann

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Hermann

Hermann

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments