← Zurück zur Übersicht

Herbst

Share

Es treibt der Wind sein Rauschespiel
mit gar so farbigen Blättern
es hüpfen herum die Kinder viel
bei schönen, windigen Wetter
bunte Tupfer in der Luft
Zugvögel und Papierdrachen
in der Nase leicht modriger Duft
und schönstes Kinderlachen

Stürmisch klingt die Melodie
schaurig durch die Scheibe
wird´s leicht bange in den Knien
Orkan bläst über Wald und Heide
doch im Hause ist es sicher
Wärme und Geborgenheit
zu St. Martin nochmals Lichter
dann folgt die Besinnungszeit

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Talyessin

Talyessin

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments