← Zurück zur Übersicht

Hassobjekt

Share

Mir gegenüber sitzt mein Hassobjekt,
und was hat das für Folgen?
Jeden Morgen ist mein Tag perfekt,
mein Himmel voll von Wolken.

Du Schlampe, fick dich selbst ins Knie,
das würde ich Ihr gern sagen,
so aufgewühlt war ich noch nie,
Ich würde Sie auch erschlagen!

Sie wird nur sich selbst gerecht,
ohne Wissen und ohne Gewissen,
wenn ich Sie sehe wird mir schlecht,
denn ich bin einfach nicht so gerissen.

Sie spielt sich in den Vordergrund,
auch ohne das nötige Können.
Ihre Intelligenz gleicht einem dummen Hund.
Ich kann Ihr den Erfolg nicht gönnen.

Ich kann nichts tun, ich muss es ertragen,
nur mein Glaube an das Gute schwindet,
Ich werde meinen eigenen Weg wagen,
und hoffe, dass sich Erfolg an mich bindet.

Über den Autor

Nad

Nad

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments