← Zurück zur Übersicht

Getauter Schnee

Share

Getauter Schnee

Die Zeit der warmen Socken ist passé,
Seit gestern frühlingt es in allen Ecken,
Und kalte Füße sind getauter Schnee,
Jetzt will der Mensch sein Eis im Freien schlecken.

Kommt dann das Thermometer erst in Fahrt,
Steigt gleich der Wärmefühler flott nach oben,
Schmilzt unaufhaltsam Winters grauer Bart,
Schmückt sich die Flur mit farbenfrohen Roben.

Nun streut der Frühling sein Konfetti aus,
Lässt es im Märzblau durch die Lüfte fliegen,
Die schlechte Laune lassen wir zu Haus
Bei unsren Socken in der Ecke liegen.

© W e g w a r t e

2 7. M ä r z 2 0 0 6

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Wegwarte

Wegwarte

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments