← Zurück zur Übersicht

Gedichte

Share

Windeswehen geht durch die Bäume,
tausend alte und neue Träume
wehen unverfälscht heran
und wurzeln in Gedichten an.

In Büchern, auf geduldigem Papier
wurden sie uns aufgeschrieben.
Dichten wollen heute doch auch wir
und morgen tiefes Kiefernrauschen lieben.

Gleich Ritualen, welche weder Sieg
noch Niederlage uns bedeuten,
lernen mutig wir zu lernen hier,
uns´ren rechten Sinn nicht zu vergeuden.

Über den Autor

jutta

jutta

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments