← Zurück zur Übersicht

fort Schritt

Share

neue Ängste, neue Seuchen anmarschiert
pflanzt euch Wände in den Weg, euch Köpfe stoßt
an Blindheit Lauf, und auf die Mauer seid erbost
erneuter Einsicht, Leere, aus Weg Los lackiert

aus Unbehagen flieht die Unmacht ganz geniert
und würd von fernen göttlich Rettern gern liebkost
gesuchte Schuld wird schnell und wieder ausgelost
viel Traum von Plänen, schon so nah, laut protestiert

die ganze Stärke des Umsturz’, will greifen Macht
und wollte töten grausam den, der ihn bewacht
voll Schmutz, und Protektion des teuren Lebens wich

voll Trauer, neue Chance, ward ohne Schrei geboren
als könnte retten das ich, was schon lang verloren
doch wieder nun muss fern geängstigt schlafen ich

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Manni Manie

Manni Manie

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments