← Zurück zur Übersicht

Der Tod

Share

Der ungeliebte Zwilling vom Leben,
Schleicht sich meist auf seinen Zehen,
Den Mensch aus seinen Angeln zu heben,
Trotzt seinem Fordern, trotzt seinem Flehen!

Jedoch zu welchem Ort fuehrt er ihn hin?
Vermag das Leben dies jemals zu wissen?
Vielleicht ist der Abschied ein Neubeginn,
Jene die bleiben werden ihn missen.

Über den Autor

DengXiaoPing

DengXiaoPing

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments