← Zurück zur Übersicht

Der kleine Baum

Share

Ein kleiner Baum

Ein kleiner Baum, dem es gebricht
An Lebensfreude, Sonnenlicht,
Der wünscht sich drum tagaus, tagein,
Möcht’ groß wie seine Brüder sein.

Gleich mit dem ersten Sonnenstrahl
Reckt er sich – und bleibt doch fahl,
Wie sehr er sich auch stets bemüht,
Die Sonne ihn glatt übersieht.

Derweil die Brüder ragen stolz
Gen Himmel zu ihr edles Holz;
Allein, sie sind des Waldes Pracht!

Bis es urplötzlich heftig kracht;
Stamm um Stamm, schaut nur, da rollt’s,
Das eitle, dumme Edelholz.

Brigitte Pulley-Grein

1 6. N o v. 2 0 0 3

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

Wegwarte

Wegwarte

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments