← Zurück zur Übersicht

Der Geier

Share
Er wartet, beobachtet, beschwört.

Er fürchtet, flüchtet, verflucht.

Er hasst.
Er erwartet.
Er erhebt sich.
Er erreicht.
Er fällt nieder.
Er ergreift.

Er zerreisst, zerschmettert, zerstört, zerfrisst.

Sein Fraß – meine Seele.




von Rhapsody:
Solche Geier stecken in jedem von uns...Wut, Hass, Angst..
Sie hassen das Glück und fürchten es. Geduldig warten sie auf einen geeigneten Moment, um über uns herzufallen und unsere Herzen mit ihren Krallen zu verletzen...


Autorentreff-Newsletter

Lass dich per E-Mail über neue Beiträge informieren.

Loading

Autor:in

Rhapsody

Rhapsody

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments