← Zurück zur Übersicht

Bahnhof

Share

Viel zu kalt
Unter der Jacke,
ausgestopft,
mit Einsamkeit.

Nichts darunter,
außer Träume
von den unbegrenzten Weiten,
kommt sie bald?

Eisige Wärme,
abgefahren,
nachgeschaut,
viel zu kalt…

Weiße Massen
Auf den Gleisen,
Menschen flüchten,
es schneit.

Bin mit dem 3. Vers irgendwie überhaupt nicht zufrieden…?!

Über den Autor

Kleene

Kleene

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments