← Zurück zur Übersicht

Alles stirbt

Share

Alles stirbt

Alles stirbt, um neuem Leben
Zeit und Raum und Sinn zu geben.
Doch sind die Spuren
alten Lebens
nicht vergebens.

Jenseits von des Abschieds Schwelle
bilden sich an andrer Stelle
junge Wurzeln, neue Triebe,
frischer Mut und neue Liebe.

Jedes Neue braucht das Alte,
dass sich früchtestark entfalte
was das Leben
uns als Auftrag
hat gegeben.

Über den Autor

minnesaenger

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments