Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne – Das Jahr 2023 startet mit einer Hesse-Lesung

Das ereignisreiche Jahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen. Jeder von uns wird es mit individuellen Erinnerungen in Verbindung bringen. Zusätzlich teilen wir gemeinsame Erfahrungen, die Ereignisse von weltweiter Reichweite in diesem Jahr für uns hinterlassen haben. Vielleicht sind diese mit dem Weltgeist gleichzusetzen, den Hermann Hesse in seinem Gedicht „Stufen“ nennt und der uns laut ihm nicht fesseln und beengen will, sondern uns stattdessen Stufe um Stufe heben und weiten möchte.

Um noch einmal Hesses berühmtes Gedicht zu zitieren, in dem es heißt „Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten”, werden wir also bald den Raum verlassen, den das Jahr 2022 dargestellt hat und uns in einen neuen Raum begeben, der 2023 genannt werden wird. So ist es jetzt an der Zeit, loszulassen und Abschied zu nehmen von 2022, denn an keinem Raum sollen wir „wie an einer Heimat hängen”.

Kennst du das Gedicht?

Stufen von Hermann Hesse

Dass wir, wie es in Stufen heißt, „heiter“ den Raum wechseln sollen, mag manchmal etwas schwierig oder aufgesetzt erscheinen, wenn man keine Gründe für Heiterkeit sieht. Mir persönlich fällt dazu die Aussage von Eckhart Tolle ein, dass das Leben nicht dafür da ist, um glücklich zu werden, sondern bewusster. Heiterkeit kann für mich auch entstehen, wenn ich in einer subjektiv als unglücklich empfundenen Lebensphase erkenne, wie durch diese Umstände mein Bewusstsein erweitert – also sozusagen um eine Stufe gehoben – wird. Dann bin ich heiter, ungeachtet dessen, wie sich mein Ego gerade fühlt.

Wer den Anfang des Jahres 2023 im Geiste Hermann Hesses nach dem Motto „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ beginnen möchte, hat dazu am Sonntag dem 8. Januar 2023 um 16 Uhr die Gelegenheit. Dann findet nämlich die Lesung „Winter – Prosa und Gedichte“ in deutscher und italienischer Sprache im Museum Hermann Hesse Montagnola statt, gelesen von Torsten Korte (deutsch) und Simon Cattaneo (italienisch).

Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten erhaltet ihr auf der Homepage des Museum Hermann Hesse Montagnola.

Foto: Gret Widmann – © Hermann Hesse-Editionsarchiv, Offenbach am Main

Über den Autor

Timo

Gründer und Betreiber von hhesse.de seit 1998

Alle Beiträge von Timo

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments