Neue Hesse-Ausstellung und Gerbersauer Lesesommer 2009

Sonderausstellung

Im Hermann-Hesse-Museum der Stadt Calw wird von 2. Juli 2009 bis 7. Februar 2010 eine neue Sonderausstellung gezeigt, die unter dem Titel „Weltbürger“ Hermann Hesses übernationales und multikultu­relles Denken und Wirken dokumentiert.

Der Dichter, der aufgrund seines aus dem Baltikum stammenden Vaters 1877 als russischer Staatsbürger geboren wurde, bevor er 1883 die schweizerische, 1890 die deutsche und 1924 erneut die schweizerische Staatsangehörigkeit bekam, ließ sich zu keiner Zeit zu den Nationalismen verführen, die während seines Lebens zwei Weltkriege verursachten. Seine Herkunft aus einem von verschiedenen Ländern und Kulturen beeinflussten Elternhaus bewahrte ihn von vornherein vor national eingeengtem politischem Denken.

Bereits im ersten Weltkrieg erkannte er, dass Nationalismus eine Hauptursache für Unfrieden auf der Welt und zivilisatorischen Rückschritt war und ist. Wie die Ausstellung durch alle Epochen seines Lebens hindurch veranschaulicht, prägte diese Erkenntnis Hermann Hesses politisches Denken und Wirken.

Die für friedensstiftende Internationalität und Multikulturali­tät plädierende Ausstellung wird später auch in der Calwer Partnergemeinde Montagnola/Collina d’Oro sowie in Gaienhofen und in der baden-württembergischen Landesvertretung in Brüssel zu sehen sein.

Gerbersauer Lesesommer 2009

Weitere Informationen zum Gerbersauer Lesesommer 2009 erfahrt ihr direkt aus dem Flyer:
Gerbersauer Lesesommer 2009-Flyer-Druckversion

Über den Autor

timo

Gründer und Betreiber von hhesse.de seit 1998

Alle Beiträge von timo

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei