← Zurück zur Übersicht

Wer hat den Bäumen erlaubt

Share

Wer hat den Bäumen erlaubt,
das Geäst und die Blätter
ineinanderzuschieben?

Wir sehen euch schon auf der Höhe
von weitem,
euer Dach sieht aus wie ein einziges Stück
und ist doch
zusammengesetzt.

In eurer Krone wispern die Vögel,
sie sprechen sich
die Baumneuigkeiten zu.

Und der Wind fährt mit Macht
gegen die Blätterwände an,
aber hat schweres Spiel.

So kommt der Abend
und läßt uns im Knacken der Zweige
und beim Geräusch
gezwirbelter, sich reibender Ästchen
zurück,
auf unserem Heimweg,
der uns in die beleuchtete Stube führt,
in der ein Kätzchen sitzt
und sich putzt.

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

litfink

litfink

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments