← Zurück zur Übersicht

Qualen eines Dichters

Share

Du willst ein Dichter sein

Und beklagst dich

Wenn man deine Gedanken

Nicht gleich versteht.

Du sagst du hast gelitten

Dich gequält so manche Nacht

Mit voller Hingabe

Hast du Opfer dargebracht.

Du denkst man muß dir

Jetzt zu Füßen liegen

Den Denker den Genialen

Ihn Huldigen für seine Qualen.

Zürne den Menschen nicht

Der dein Gedicht verschmäht

Du allein hast dich belohnt

Bist deines Geistes Sohn.

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

helmuttaubert

helmuttaubert

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments