← Zurück zur Übersicht

nachtbeginn

Share

der mond
hat
seinen hof verschleudert
für
ein rohes prosatartar.
darum speit er seine
nacktheit
auf die pärchen im
busch.
aber
die nassen frösche
im teich
quorren ihm
ein lyrisches nachthemd
an.

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

schattenmond

schattenmond

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments