← Zurück zur Übersicht

meine Wolke

Share

Wie ein Adler der Sonne entgegenfliegt,
so trug mich die Liebe, und ließ mich auf einer Wolke schweben.
Mit vielen anderen Wolken flog ich übers Land,
und spürte die Liebe auf der ganzen Welt.
Doch viele Male wurde die Wolke grau,
und meine Tränen gingen auf die Erde nieder.
Ließ sie Blitz und Hagel kommen,
dann kämpfte ich mit Wut und Zorn.
Manchmal türmte sich die Wolke auf,
und ich verlor mich in ihrem Geflächt.
Doch blickt man jetzt zum Himmel hoch,
so seht ihr mich fallen,
denn meine Wolke löste sich auf.

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

chitua

chitua

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments