← Zurück zur Übersicht

Jonathan Schwarz

Share

Seine Augen
sind braun
Sein Haar
ist schwarzrotgold.
Seine Uniform
kratzt.
Keine Tür,
die er schließt.
Keine schwelle,
über die er nicht stolpert.
Kein Spiegel,
der sein Bild nicht verzerrt.
Eine nicht eroberte Welt,
die ihn lockt.
Ein Schlag,
der ihn umreißt.
Ein Loch,
in das er fällt.
Ein Gesicht,
das sich verzerrt.

Ein
Körper,
der
im
Jutesack
heimkehrt.

Über den Autor

Benjamin B.

Benjamin B.

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments