← Zurück zur Übersicht

In deinem ambrafarbenen Haar

Share

In deinem ambrafarbenen Haar,
hat sich keck ein Blatt verfangen.
Grün, Orange und rot wie braun,
ein bunter Traum.

In deinen winterblauen Augen,
sehe ich Stürme eisig wehen,
versteckt doch im Gemäuer,
éin warmes Feuer.

Dein Name, sagt mir Rose,
wie zart scheint mir dein Blatt,
im Frühlingstau noch blass.
Von Tränen nass ?

Dein Lächeln bringt die Sonne
des Sommers auch zu mir.
So selten sie auch scheint,
ist’s wohlgemeint.

Über den Autor

Nightinbird

Nightinbird

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments