← Zurück zur Übersicht

Frühlingsnacht

Share

Eine Nacht
in der, der Wind
deine lockenden Lügen
sanft an mein Ohr trägt
sie für mich in
Wahrheit wandelt.

Eine Nacht
in der, der Mond
alles verschleiert
Gefahren hinter silbernem
Mantel verbirgt.

Eine Nacht
in der die Sterne
auf der Wasseroberfläche
zu deiner Stimme tanzen
zu einem Lied
des Treueschwures

Eine Nacht
wie aus einem gläsernen Traum.
Eine Nacht
ohne Morgengrauen.

Über den Autor

Orphelia

Orphelia

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments