← Zurück zur Übersicht

Es kommt der Tag…

Share

Es kommt der Tag,

Da härt man seine Schritte,

Wohin man sie auch gehen mag.

Man fühlt sich frei, in seines Herzens Mitte,

Schnee liegt nun dort, wo Gestern Schatten lag.

Der Zug fährt bald,

Ich werde mit ihm fahren,

Schambhala ist der letzte Halt.

Nach all den Millionen Jahren

Hat Zweifel über mich keine Gewalt.

Zum Paradies

Gelangt nur der, wer ohne Ziele

Sein Heim des Habens und des Scheins verließ.

Da war ein Ton, viel leiser als die Stille,

Als meine Seele mich ich verließ.

Über den Autor

mondgewitter

mondgewitter

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments