← Zurück zur Übersicht

Die Verwandlung

Share

Landete auf blühenden Rosen
des kahlen Felsens Nebenan.
Unsichtbar fleht gedrücktes Tosen;
Genannt im Atemzug mit diesem Bann.

Durchdrungen leuchtets den Ast,
ein eilend knüpfender Binder,
dem du Qualen entzogen hast.
Saugend gegenüber dem treuen Finder.

Kühltest lieblich den letzten Schlaf.
Schwebtest über dem verwirrten Glück.
Und in den weichen Formen brav,
der Geliebte sich verteilte, Stück für Stück.

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Über den Autor

superman33

superman33

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments