autounfall Bisher keine Bewertung

das Auto liegt wohl auf der Seite, im Wald, vor lauter Bäumen, wird es explodieren, es stinkt nach Benzin, ne, das gibts nur in Filmen, oder, Dunkelheit, aus dem Fenster, ein Hauch frischer Luft, Beine und Arme sind taub, unbeweglich, noch angegurtet, im Sitz, keine Erinnerung, fremde Stille, einsame Fremde, den Kopf kann er etwas bewegen, hinten die Lehne, vorne Metall, aber zur Seite ist es frei, wird wohl Hilfe kommen, gibt es über Haupt noch jemanden, der kommen kann, Sterne schwimmen durch die rauschenden Blätter, seltsame Schwerkraft, ungewohnt, seine ganze Seite ziehend, langsam, ein schläfernd, rutscht er nach unten, er schaut nach unten, blickt, in eine Spitze, er starrt, wieder nach vorne, langsam rutscht er nach unten, wird sich die Kälte der Spitze seiner Schläfe nähern, bis sie an die pulsierende Ader sticht, ein Tropfen Blut das kalte Eisen rot färbt, der nächste Puls schlägt auf die Spitze, das Blut fliesst, langsam, drückt sich die Spitze tiefer hinein, er wacht, auf gerissenen Augen, immer noch Wald, was kann er machen, würde das Auto doch explodieren, auf Hilfe warten, wenn er den Kopf ganz weit nach oben streckt, gewinnt er Minuten, vielleicht Stunden, wird das für Hilfe reichen, das Eisen wird näher kommen, er wird nach unten rutschen, eine Möglichkeit, gibt es noch, er streckt den Kopf nicht ganz nach oben, und wartet, die richtige Entfernung ab, ein bisschen kann er noch aus holen, kein Ton mehr, nur dieses kalte Eisen, das sich seinem Kopf nähert,
es ist so weit, der erste Topfen Blut läuft,
er holt aus,
und schlägt seinen Kopf,
auf die Spitze

Meinung

Über den Autor

oswald

oswald

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments