Er ist's

Share

von

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab’ ich vernommen!


Wann schrieb Eduard Mörike "Er ist's"?

Kennst du diese Mörike-Gedichte?

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Fritz Stavenhagen liest "Er ist's"


Quelle: Eduard Mörike, Die Gedichte der Ausgabe letzter Hand 1867*
Henricus, 2019