← Zurück zur Übersicht

Versinken

Share

Versinke und halte inne,
Das Leid zu bändigen in dir selbst.
O liebliche Verführung der Sinne,
Die einem noch am Leben hält !

Doch wird sich ” wahre Heimat” finden nur,
Wenn sich das Wesen löst in seiner Natur.
Wenn ein Weg kein Ziel mehr führt
Und sich das Herz in Wehmut rührt.

Über den Autor

Johannes H.

Johannes H.

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments