← Zurück zur Übersicht

Was bin ich

Share

WAS BIN ICH

Was bin ich, wenn ich nicht mehr bin,
worin verliert sich all mein Tun
Wo kann ich, wenn mein ganzes Sein
sich auflöst, wohl in Frieden ruhn?

Wohin verklingt der Lerche Lied,
wo bleibt der Abendsonnenschein,
wo Regenbogen, Wolkenpracht,
wo fließt das Meer hinein?

Wo endet Zeit, wo Raum, wo Welt,
wo findet Licht sein Ende?
Wo denkt sich letztes Denken hin –
doch nur in Gottes Hände!

In seine Hände leg ich gern
mein Heute und mein Morgen.
Wenn ich einst nicht mehr bin, so bin
ich doch bei ihm geborgen.

Über den Autor

minnesaenger

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments