← Zurück zur Übersicht

**Gedankenspiel**

Share

Einmal gedachte ein Mann der Zeit und seinem Leben. Er stellte sich nun sein Leben, als eine Aneinanderreihung von Augenblicken vor und ließ die Momente der Augenblicke imer kleiner und kleiner werden, ohne dass diese den Charakter eine Augenblickes verloren hätten. Gleichzeitig wuchs aber auch die Summe aller Augenblicke seinens Lebens, immer größer, immer mehr Augenblicke versammelten sich, die Summe wuchs langsam Richtung Unendlichkeit.

Da frug sich unser Mann: Wie lange lebe ich eigentlich?

Über den Autor

monschdrum

monschdrum

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.
Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments