← Zurück zur Übersicht

Das Schätzen des Glückes

Share
Wie kann es sein, dass die Rosen versterben,
wenn ich sie gerad erst hab lieben gelernt ?
Warum lässt du zu, dass die Blumen vergehen,
und die Düfte mir nur noch von Ferne her wehen,

wenn ich sie am meisten zu schätzen gewusst ?

Warum verspür ich denn dann erst Verlust,
wenn der Zug sich bereits zu entfernen scheint,
begreife wohl nur verspätet das Glück,
bin ein Tor, der nach der Vergangenheit weint.

Warum ist’s mir nie in den Sinn gekommen,
dass mein Leben ein Wunder ist, dann und wann,
ja muss ich denn erst am Abgrund stehen,
bevor ich wirklich lächeln kann ?



Autorentreff-Newsletter

Lass dich per E-Mail über neue Beiträge informieren.

Loading

Autor:in

Julia

Julia

Ehemaliges hhesse.de Mitglied

Du schreibst selbst Gedichte?
Veröffentliche dein Gedicht im Autorentreff von hhesse.de.

Kommentare

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments