Siddhartha das Lebensbuch

Der Wiener Verleger Fritz Panzer fragt jeden, dem er begegnet, nach seinen drei Lebensbüchern. Seine Liste ist überraschend und äußerst aufschlussreich, besonders für uns Hesse-Leser.

Mehr
Aufzeichnungen aus Baden

Die Stadt Baden in der Schweiz spielte keine geringe Rolle in Hesses Leben. Alljährlich fand er sich im Verenahof zu einer Kur ein.
Keith Murray besuchte Baden im Oktober und stellt in diesem Artikel die Stadt aus der Sicht eines „Hesse-Reisenden“ vor.

Mehr
Calws Oberbürgermeister zieht positive Bilanz der Indienreise

Calw/Talasseri. Calws Oberbürgermeister Werner Spec hat eine positive Bilanz der Indienriese auf den Spuren des Hesse-Großvaters Hermann Gundert gezogen. Spec sprach gegenüber mitgereisten Pressevertretern von einem „mehr als gelungenen Auftakt“ des Hermann-Hesse-Jahres 2002, das in der südindischen Stadt Talasseri unter starker Beteiligung der einheimischen Bevölkerung offiziell eröffnet wurde.

Mehr
Hermann Hesse auf der Mathildenhöhe

Am 21. Oktober eröffnete auf der Darmstädter Mathildenhöhe eine Ausstellung über ‚Die Lebensreform‘ ihre Pforten. Damit wird zum ersten Mal und gleich in umfassender Weise eine Bewegung gewürdigt, die allzu lange im Schatten stand. Der Aufwand ist beträchtlich: 170 Gemälde, 76 Plastiken, ein zweibändiger Katalog von über 1200 Seiten!

Mehr
„Hermann Hesse in Calw“
Herbert Schnierle Lutz legt neues Buch vor.

Calw. Über drei Dutzend Erzählungen und Betrachtungen Hermann Hesses (1877-1962) haben seine Geburtsstadt Calw zum Gegenstand. Der weltbekannte Dichter hat damit ein einmaliges Porträt einer schwäbischen Kleinstadt am Ende des 19. Jahrhunderts geschaffen. Für diese wertvolle Hinterlassenschaft ehrt ihn seine Heimatstadt zu seinem 125. Geburtstag mit dem Büchlein „Herman Hesse in Calw“, das ihn und sein Werk den Bürgern und auch den Besuchern Calws nahe bringen soll.

Mehr